CERATIZIT expandiert nach Osteuropa

Neue Vertriebsgesellschaften in Ungarn, Polen und Tschechien.

Der zu 50 Prozent im Besitz der PLANSEE-Gruppe befindliche Unternehmensbereich CERATIZIT (Hartmetalle & Werkzeuge) hat im Laufe des Geschäftsjahres 2005/06 seine Präsenz in Osteuropa ausgebaut. Mit gleich drei neuen Vertriebsgesellschaften in Ungarn, Polen und Tschechien wird sich CERATIZIT über ihren Geschäftsbereich WNT auf diesen Wachstumsmärkten positionieren.

Die Vertriebsorganisation WNT, einer von fünf Geschäftsbereichen der CERATIZIT-Gruppe, ist mit sieben eigenen Gesellschaften in Europa präsent und hat sich auf die Belieferung von kleinen und mittleren Zerspanungsunternehmen mit Präzisionswerkzeugen spezialisiert.

Über die Plansee-Gruppe
PLANSEE ist mit seinen drei Unternehmensbereichen PLANSEE Hochleistungswerkstoffe, CERATIZIT und SINTERSTAHL einer der weltweit führenden Hersteller von pulvermetallurgischen Produkten. Der weltweite Umsatz ohne Berücksichtigung der unterschiedlichen Beteiligungshöhen betrug im Geschäftsjahr 2004/05 900 Millionen Euro. Im weltweiten Unternehmensverbund sind 6.800 Mitarbeiter beschäftigt.