Neue Forschungsergebnisse: Effizienzsteigerung von CIGS-Zellen durch MoNa Sputtertargets.

Geringe Mengen Natrium im CIGS-Absorber machen eine CIGS Zelle effizienter. Forschungsergebnisse des Helmholtz-Zentrums Berlin (HZB) bestätigen: MoNa Sputtertargets bewähren sich als Natriumquelle für CIGS-Dünnschichtsolarzellen besonders gut.

MoNa-Sputtertarget

Mit Sputtertargets aus Molybdän-Natrium (MoNa) können CIGS Hersteller eine homogene Natriumverteilung und den exakt gewünschten Natriumgehalt erreichen. Das Helmholtz-Zentrum Berlin hat kürzlich verschiedene Rückkontakt -Designs beim reaktiven Magnetronsputtern von CIGS-Absorberschichten untersucht.
Neben NaF als Dotierschicht verwendete das Team rund um Dr. Klaus Ellmer am HZB eine 270 nm dicke MoNa Schicht. Bei einer vergleichbar hohen Zell-Effizienz konnte bei Verwendung der MoNa-Schicht ein deutlich geringerer Indium-Verlust beobachtet werden.
Die detaillierten Forschungsergebnisse des Helmholtz-Zentrums Berlin finden Sie in dieser Publikation:

Reactive magnetron co-sputtering of Cu(In,Ga)Se2 absorber layers by a 2-stage process: Role of substrate type and Na-doping. Jonas Schulte, Karsten Harbauer, Klaus Ellmer, Thin Solid Films, 2015, Vol. 582, 95-99.
http://www.sciencedirect.com/science/article/pii/S0040609014010682

Für die Natriumdotierung von CIGS-Solarzellen hat Plansee MoNa-Sputtertargets mit verschiedenen Natriumanteilen im Programm. MoNa-Targets sind bei Plansee als Flachtarget und - für noch mehr Materialausbeute - auch als Rohrtarget erhältlich. Lesen mehr über MoNa-Sputtertargets von Plansee.