Neue Wolfram-Quelle

GTP, der Wolframpulverexperte der Plansee-Gruppe, verarbeitet seit Kurzem Wolfram-Erzkonzentrat aus der Drakelands-Mine in Hemerdon/England.

Die Mine wurde im September nach eineinhalbjähriger Bauzeit eröffnet. GTP hat sich neben anderen Investoren an der Finanzierung der Minenerschließung beteiligt, um die langfristige Versorgung mit Wolfram-Erzkonzentrat zu sichern. Mit 850 Meter Länge, 450 Meter Breite und 260 Meter Tiefe ist die Drakelands-Mine die größte Wolframmine in Europa sowie Nord- und Südamerika. Die Jahresproduktion der Drakelands-Mine soll etwa 4.000 Tonnen Wolframerzkonzentrat betragen. GTP verarbeitet das Wolfram-Erzkonzentrat weiter zu reinem Wolframpulver, Wolframkarbid und pressfertigen Pulvermischungen auf Wolframbasis.

Über die Plansee-Gruppe
Mit Plansee Hochleistungswerkstoffe und Global Tungsten & Powders (beide 100 Prozent) sowie Ceratizit (50 Prozent) und der Beteiligung an Molymet (20 Prozent) ist die Plansee-Gruppe eines der weltweit führenden pulvermetallurgischen Industrieunternehmen, das die gesamte Wertschöpfungskette der Werkstoffe Molybdän und Wolfram abdeckt – vom Erzkonzentrat bis zur kundenspezifischen Komponente.
Die Plansee-Gruppe erzielte im Geschäftsjahr 2014/15 mit 6.253 Mitarbeitern einen konsolidierten Umsatz von 1,26 Milliarden Euro.
Das Geschäftsjahr endet mit dem letzten Februartag.

Foto: Wolf Minerals Limited