Plansee-Gruppe beteiligt sich am chilenischen Unternehmen Molibdenos y Metales S.A.

Die Plansee-Gruppe, eines der weltweit führenden Unternehmen für pulvermetallurgische Produkte aus Hochleistungswerkstoffen wie Molybdän und Wolfram, hat sich am 25. März 2011 im Rahmen eines Paketdeals mit 7 % am chilenischen Unternehmen Molibdenos y Metales S.A. (Molymet) beteiligt. Molymet ist weltweit der größte Verarbeiter von Molybdän-Erzkonzentraten.

Die Plansee-Gruppe, eines der weltweit führenden Unternehmen für pulvermetallurgische Produkte aus Hochleistungswerkstoffen wie Molybdän und Wolfram, hat sich am 25. März 2011 im Rahmen eines Paketdeals mit 7 % am chilenischen Unternehmen Molibdenos y Metales S.A. (Molymet) beteiligt. Molymet ist weltweit der größte Verarbeiter von Molybdän-Erzkonzentraten.

„Für Plansee stellt diese Beteiligung einen ersten Schritt in der Absicherung unserer Versorgung für Molybdänpulver dar“, sagt Dr. Michael Schwarzkopf, Vorstandsvorsitzender der Plansee-Gruppe. „Wir haben mit der Akquisition von GTP im Jahr 2008 und der Beteiligung an Molymet strategische Weichenstellungen für die langfristige Absicherung unserer Hauptrohstoffe Molybdän und Wolfram gesetzt“. Molymet ist seit vielen Jahren ein Schlüssellieferant für die Plansee-Gruppe. Die Beteiligung an Molymet soll schon kurzfristig weiter ausgebaut werden.

Molymet wurde 1975 gegründet und notiert seit 1983 an der Börse in Santiago. Molymet beschäftigt 1.400 Mitarbeiter an 6 Standorten weltweit. Der Fokus des Unternehmens liegt in der Produktion und Vermarktung von Produkten aus Molybdän und Rhenium.

Die Plansee-Gruppe

Die Plansee-Gruppe steht für Spitzenleistungen in der Pulvermetallurgie und ist mit den Unternehmensbereichen Plansee Hochleistungswerkstoffe, Global Tungs-ten & Powders, Ceratizit und PMG einer der weltweit führenden Hersteller von pulvermetallurgischen Produk-ten und Komponenten. Die Plansee-Gruppe erzielte im Geschäftsjahr 2009/10 mit 6.000 Mitarbeitern einen konsolidierten Umsatz von 852 Millionen Euro. Das Geschäftsjahr endet mit dem letzten Februartag.