Urban Mining - Die Stadt als ewige Rohstoffquelle

Weltweit werden Rohstoffe immer knapper und teurer. Lange wurden diese Bodenschätze in die Industrienationen geliefert und für beispielsweise Computer, Handys und Autos benötigt. Metropolen sind mittlerweile vergleichbar mit riesigen Rohstoffminen. Die gut versteckten Metalle aus unseren Produkten wieder heraus zu holen ist der Fokus der Zukunft.

Metalle scheinen heute das Salz der Erde zu sein. Moderne Geräte kommen ohne sie jedenfalls nicht mehr aus. Computer, Smartphones und modernste Flachbildschirme erhalten ihre besonderen Eigenschaften erst durch eine kleine Gruppe besonders kritischer Metalle - den sogenannten "Seltenen Erden". Die Plansee-Gruppe hat sich deshalb auf die Verarbeitung spezialisiert. Hier werden Seltene Erden wie Salz und Pfeffer in Molybdän- und Wolframpulver eingestreut und zu fertigen High-Tec-Metalle.

In der High-Tech-Industrie längst unverzichtbar geworden, macht man sich derzeitig Sorgen um die großen Mengen, die für Zukunftstechnologien benötigt werden. Etwa 97 Prozent der Seltenerd-Vorkommen weltweit stammen aus China. Ein Wettlauf um die raren Stoffe hat begonnen. Die Plansee-Gruppe findet Lösungen, diese Metalle aufzubereiten und wiederzuverwerten.

Sehen Sie hier einen Film über Verarbeitung und Aufbereitung von Seltenerdmetallen in der Plansee-Gruppe.