Vom Pulver zum Sinterteil – mittels numerischer Simulation

Die Finite-Elemente-Methode (FEM) und die Diskrete-Elemente-Methode (DEM) zur Berechnung der Verdichtung des Pulvers.

Mithilfe der Methode der finiten Elemente (FEM) kann die Verdichtung des Pulvers während des Pressens und Sinterns simuliert werden. Allerdings war dafür bisher eine Annahme über die Dichteverteilung des Pulvers in der Pressform notwendig. Das Problem: Die Dichteverteilung ist nicht durch Messungen bestimmbar. Deshalb konnten weder Sinterschwund noch Verformungen aufgrund inhomogener Pulverdichteverteilung präzise vorhergesagt werden. Die Diskrete-Elemente-Methode (DEM) erlaubt es, die Schüttdichteverteilung in der Pressform zu simulieren. Christian Grohs und Kollegen präsentierten beim 19. Plansee Seminar, wie diese Ergebnisse anschließend als Input für die finite Elemente Berechnung verwendet werden können.

Lesen Sie das vollständige Paper auf Englisch.

Hier finden Sie mehr News über unser Plansee Seminar.