Wir stoppen die Produktion von thoriumhaltigen (WT20) Plasmaspritz-Elektroden.

Ab Juni 2014 produziert Plansee nur mehr umweltfreundliche Plasmaspritz-Elektroden aus Wolfram-Lanthan (WL10). Eine wissenschaftliche Untersuchung bestätigt ihre starke Leistung.

Mit Plasmaspritz-Elektroden aus Wolfram-Lanthanoxid (WL10) haben wir eine umweltfreundliche und gleichzeitig leistungsstarke Alternative zum radioaktiven Thorium. Umsteigen zahlt sich aus: WL10 spart Kosten für Versand, Verpackung und Recycling. Zudem hat die WL10-Plasmaspritzelektrode in einer wissenschaftlichen Untersuchung ihr Können bewiesen:

Das Institut für Physical Metallurgy and Materials Testing der Universität Leoben hat die Leistung von Elektroden aus Wolfram-Lanthan (WL10) mit jener von thorierten (WT20) Elektroden verglichen. Bei ident guter Zündeigenschaft, ist der Auftragswirkungsgrad von WL10 konstant besser. Die Lichtbogenspannung von Wolfram-Lanthan fällt im Vergleich zu thoriertem Wolfram langsamer ab. Der Verschleiß ist somit geringer. Durch die verminderte Abnutzung von WL10 Elektroden nimmt die Porosität der hergestellten Schichten nur halb so schnell zu.

Ein weiteres Plus: Die Prozessparamater wie Stromstärke oder Lichtbogenspannung mussten für den Einsatz von WL10 Elektroden nicht verändert werden.

Die detaillierte wissenschaftliche Untersuchung wird erstmals beim 18. Plansee Seminar im Juni 2013 vorgestellt und veröffentlicht.

Bis dahin finden Sie mehr Details zur Studie.