Quetschverbinder aus Molybdän

Quetschverbindern aus Molybdän und MY.

Wolframwendeln in Halogenlampen und Stütz­stifte aus Molybdän-­Lanthanoxid (ML) haben unterschiedliche Schmelzpunkte. Um die Werkstoffe dennoch zuverlässig und dauerhaft zu verbinden, kommen unsere Röhrchen aus Molybdän oder MY als Mittler zum Einsatz.

Wie das funktioniert? Das Ende des Wolfram-Wendel­drahts wird in das Röhrchen gesteckt, zusammen­gequetscht und an den ML-Stift geschweißt. Für die Herstellung dieser Röhrchen liefern wir Bänder aus Molybdän und Molybdän-Yttriumoxid (MY). MY-Bänder sind gegenüber reinem Molybdän besser verschweißbar.

Mit unserer vollautomatisierten, modernen Fertigung garantieren wir sehr enge Stärkentoleranzen und eine fehlerfreie Oberfläche unseres Materials. So tragen wir zu einer langen Lebensdauer von Halogenlampen bei.

Engste Toleranzen.

Unsere MY- und Molybdän-Bänder sind in Stärken von 0,08 bis 0,12 mm mit einer Toleranz von ± 0,0075 mm zu haben. Wir liefern Breiten von 2 bis 5 mm mit einer Toleranz von ± 0,02 mm.

Sie wollen eine maßgeschneiderte Lösung? Kein Problem. Sprechen Sie mit uns.

Alles aus einer Hand.

Bei der Herstellung unserer Produkte haben wir alles selbst in der Hand. Vom Rohstoff bis zum Endprodukt: die Entwicklung neuer Werkstoffe eingeschlossen. So garantieren wir Ihnen höchste Qualität.

Oxid
Reduktion
Mischen
Legieren
Wir verdichten unsere Metallpulver und Metallpulvermischungen mit bis zu 2 t/cm² (Tonnen pro Quadratzentimeter) Druck zu einem sogenannten Grünling. Bei Endprodukten mit besonders aufwendigen Geometrien pressen wir den Grünling schon in eine entspreche
Pressen
Sintern
Umformen
Wärme
behandlung
Mechanische
Bearbeitung/
Bonding
Qualitäts-
sicherung
Recycling
Ihr persönlicher Kontakt
Ihre Kontaktperson für:
Jim Palombo
Rufen Sie mich an:
+1 508 918 1230
oder senden Sie mir ein E-Mail:
jim.palombo@plansee.com
Jim Palombo