Kollimatoren für Röntgendetektoren.

Hochschmelzende Metalle wie Wolfram, Molybdän und die Wolfram-Schwermetalllegierung Densimet® verarbeiten wir zu Präzisionskollimatoren für Röntgendetektoren. Sie filtern Streustrahlung aus dem Strahlenkegel und tragen so zu einer extrem hohen Bildqualität bei.

Mit ihrer hohen Dichte und der guten Absorptionsfähigkeit von Röntgenstrahlen sind sie dafür besser geeignet als alle anderen Elemente im Periodensystem. Wir fertigen unsere Kollimatoren aus besonders ebenen Folien in Stärken von 20 bis 200 μm.

Kollimatoren für Röntgendetektoren

Diese Produkte überzeugen mit höchster Passgenauigkeit und garantieren eine hohe Bildauflösung:

  • 1D-Kollimatoren aus Wolfram, Molybdän und Densimet®
  • 2D-Kollimatoren aus Wolfram und Molybdän
  • Molybdänfilter für Mammografieanlagen

Neben dem herkömmlichen Walzprozess für Folien zur Herstellung von 1D-Kollimatoren haben wir einen besonders effizienten, endkonturnahen Herstellungsprozess entwickelt. Er eignet sich speziell zur Produktion von sehr dünnen Densimet®-Folien. Im Gegensatz zum Foliengießen garantiert unser Verfahren höchste Ebenheit mit sehr geringen Dickenschwankungen.

Wolframkomponenten für die Medizinindustrie

Unsere Kollimatoren bringen wir mit Funkenerodieren (EDM), Stanzen und Laserschneiden in Form. Für die Herstellung von komplexen 3D-Bauteilen, Streustrahlenrastern und 2D-Kollimatoren haben wir ein additives, pulvermetallurgisches Verfahren für unsere Werkstoffe perfektioniert. Mit dieser CAD-basierten Fertigungsmethode stellen wir anspruchsvolle, dreidimensionale Geometrien mit höchster Präzision und Flexibilität her.

Ihr persönlicher Kontakt
Ihre Kontaktperson für:
Richard Dahlquist
Rufen Sie mich an:
+1 508 918 1343
oder senden Sie mir ein E-Mail:
richard.dahlquist@plansee.com
Richard Dahlquist