Wir entwickeln heute die Werkstoffe für morgen.

Plansee ist der Experte für hochschmelzende Metalle. Mit 90 Jahren Erfahrung und über 15 000 Produktentwicklungen kennen wir das Verhalten und die Leistungsfähigkeit von Molybdän, Wolfram, Tantal, Niob und Chrom ganz genau. In Verbindung mit anderen metallischen und keramischen Werkstoffen passen wir die Eigenschaften "unserer" Metalle präzise an Ihre Anforderungen an. Ständig arbeiten wir daran, die Leistungsgrenzen unserer Werkstoffe nach oben zu verschieben. Wir simulieren das Verhalten von Werkstoffen in Herstellungs- und Anwendungsprozessen, wir untersuchen die chemischen und physikalischen Vorgänge und testen unsere Erkenntnisse in konkreten Versuchen in Zusammenarbeit mit unseren Kunden.

Auf dem Weg zu Ihrem maßgeschneiderten Werkstoff sparen wir so Zeit und Kosten.

Interkonnektor für SOFC Brennstoffzellen
Trägt zur erneuerbaren Energieversorgung der Zukunft bei: Unser Interkonnektor für SOFC Brennstoffzellen.

In internationalen Kooperationen mit führenden Forschungseinrichtungen tauschen wir uns aus und laden seit 1952 alle vier Jahre zum internationalen Plansee Seminar ein. Auf diesem wissenschaftlichen Kongress präsentieren anerkannte Köpfe der Pulvermetallurgie ihre neuesten Erkenntnisse zur Entwicklung, Herstellung und Anwendung von Refraktärmetallen.

Wir lieben die Herausforderung.

Unsere Werkstoffexperten sind darauf spezialisiert, Werkstoffe zu verbessern und Eigenschaften einzelner Materialien neu zu kombinieren.

Auf der Basis von Molybdän, Wolfram, Tantal, Niob und Chrom entwickelte Plansee in den letzten 90 Jahren rund 200 unterschiedliche Legierungen und Verbundwerkstoffe. Für spezielle Anwendungen in der Elektronik, der Beschichtungs- oder Energietechnik ergänzen heute Aluminium, Graphite oder Keramiken unser Portfolio.

Plansee Labor

Unsere Laborleistungen:

  • Chemische Analytik: Atomspektrometrie, Gasanalytik, chemische Pulvercharakterisierung, Röntgentechniken, Ionenchromatographie sowie thermophysikalische Analysemethoden
  • Korrosionsprüfung: Tests in den Bereichen atmosphärische Korrosion, Nasskorrosion, Schmelzkorrosion, Heißgaskorrosion und elektrochemische Korrosion
  • Mechanisch-Technologische Werkstoffprüfung: Härteprüfungen, Prüfung von Festigkeits- und Zähigkeitseigenschaften, Prüfung von elektrischen Eigenschaften sowie technologische und bruchmechanische Prüfverfahren bei Temperaturen bis über 2 000 °C
  • Metallographie: Qualitative und quantitative Beschreibung des Gefüges metallischer Werkstoffe, Einsatz von Lichtmikroskopie, Rasterelektronenmikroskopie, energiedispersiver (EDX) und wellenlängendispersiver (WDX) Röntgenanalyse
  • Zerstörungsfreie Prüfung: visuelle Prüfung, Farbeindringprüfung, Magnetpulverprüfung, Ultraschallprüfungen, Ultraschallmikroskopie, Lecktestprüfung, Wirbelstromprüfung, Radiographieprüfung und Thermographieprüfung
  • Applikationslabor für die Beschichtungstechnik: Entwicklung und Analyse von Dünnschichten unter Prozessbedingungen

Unsere Prüflaboratorien sind seit 1. Juli 1997 als Prüfstelle gemäß Akkreditierungsgesetz (AkkG) für Prüfverfahren der nachfolgend angeführten Fachgebiete akkreditiert und entsprechen den Anforderungen der EN ISO/IEC 17025.

  • ICS Nummer 17.40.20 Oberflächenbeschaffenheit
  • ICS Nummer 19.040 Prüfung äußerer Einflussgrößen
  • ICS Nummer 19.100 Zerstörungsfreie Prüfung
  • ICS Nummer 25.160.40 Schweißverbindungen
  • ICS Nummer 71.040.40 Chemische Analyse
  • ICS Nummer 77.040.10 Mechanische Prüfung von Metallen
  • ICS Nummer 77.060 Korrosion von Metallen
  • ICS Nummer 77.160 Pulvermetallurgie