Online ShopMy Plansee
The Plansee Group
Homepage
Online ShopMy PlanseePlansee Group
Glasschmelzelektroden Sortiment

Glasschmelzelektroden aus Molybdän

Molybdän Glasschmelzelektroden für elektrisch beheizte Glaswannen müssen extremen thermischen Belastungen und aggressiven Glasschmelzen standhalten. Unser Molybdän eignet sich bestens für diese schwierigen Bedingungen.

Mit speziellen Schmiedeverfahren fertigen wir Glasschmelzelektroden mit besonders glatter Oberfläche. Außerdem erzielen unsere Umformverfahren eine besonders grobkörnige und kriechbeständige Materialstruktur und optimale Gradheit. Dadurch verformen sich unsere Glasschmelzelektroden nicht, sie verschleißen weniger und bleiben länger erhalten.

Ihre Vorteile auf einen Blick:

  • Höchste Reinheit für blasenfreie Anwendung (min.
    99,97 %)

  • Beste elektrische und thermische Eigenschaften

  • Ausgezeichnete Kriech-
    beständigkeit

  • Exzellente Korrosions-
    beständigkeit

  • Optimaler Schutz vor Oxidation durch Sibor® Beschichtung

  • Kunden-
    spezifische Lösungen sowie Standards ab Lager

Unsere Produktspezifikationen für Sie zum Download:

Spezifikation Mo-Glasschmelzelektrode

Geringe Korrosion sichert lange Lebensdauer der Elektroden

Molybdän weist eine exzellente Korrosionsbeständigkeit gegenüber den meisten Glasschmelzen auf. Niedrige Materialabtragsraten sind der entscheidende Faktor für eine lange Lebensdauer der Glasschmelzelektrode und haben einen hohen Einfluss auf die finale Glasqualität.

  • Molybdän Korrosionsdatenblatt

Glasschmelzelektroden aus Molybdän-Zirkoniumdioxid

Für die Glasproduktion in besonders aggressiven Glasschmelzen bieten wir Glasschmelzelektroden aus MoZrO2 an. Geringe Anteile von Zirkoniumdioxid (ZrO2) in Molybdän verbessern die Eigenschaften des reinen Materials. MoZrO2 weist eine besonders hohe Korrosionsbeständigkeit gegenüber Glasschmelzen und eine höhere Kriechbeständigkeit als reines Molybdän auf.

In der Glasschmelze kommen oft aggressive Läutermittel wie Antimonoxid oder Arsenoxid zum Einsatz. Sie schädigen die Kornstruktur von reinem Molybdän und führen zu rapidem Verschleiß und dem Bruch der Elektroden. MoZrO2 hält dem aggressiven Umfeld stand. Auch in braunen und grünen Behältergläsern kann der Zusatz von Zirkoniumdioxid den korrosiven Angriff der Elektroden deutlich verlangsamen.

Sibor® - unser Oxidationsschutz für Molybdän

Bei über 400 °C beginnt Molybdän zu oxidieren. Sibor® schützt Molybdän bis zu 1.700 °C (3.092 °F) vor Oxidation. Die sehr harte und dichte Schicht erzeugt eine Diffusionssperre gegen das Grundmaterial und bildet luftseitig eine SiO2 - Versiegelung. Je nach Einsatztemperatur ist das Material bis zu 5.000 h durch die Sibor® Schicht vor Oxidation geschützt. Mit Sibor® können Sie die Elektroden bereits vor dem Aufheizen der Glaswanne montieren. So bleibt der aufwendige und gefährliche Einbau in die bereits mit Glasschmelze gefüllte Wanne aus.

Sibor® Schichtaufbau gezeigt an REM BE Schliffbildaufnahme:

Sibor Schichtaufbau Schliffbild

  

Höchste Qualität aus einer Hand

Wir produzieren unsere Molybdän-Glasschmelzelektroden vom Rohstoff bis zum fertigen Produkt in unserem Haus. Als Ausgangsmaterial verwenden wir nur reinste Rohstoffe. So garantieren wir, dass unsere Glasschmelzelektroden den höchsten Anforderungen mit einer Reinheit von mindestens 99,97 % gerecht werden. Verfärbungen oder Blasenbildung sind dadurch ausgeschlossen.

 
Plansee
Standard
Haupt- und Neben-
Bestandteile
Mindestgehalt
[%]
ASTM B387 (361)
Mo 99,97 % a Rest
Verunreinigungen Maximalwerte [µg/g] Maximalwerte
[µg/g]
Garantierte
Al 10 -
Cr 20 -
Cu 20 -
Fe 20 100
K 20 -
Ni 10 50
Si 20 100
W 300 -
C 30 100
H 10 -
N 10 20
O 40 70
Cd 5 -
Hg 1 -
Pb 5 -

a)  Metallische Reinheit ohne W

Fertigung nach Ihrer spezifischen Anforderung

Standardgrößen haben wir auf Lager. Sie wünschen besondere Maße, mechanisch bearbeitet, beschichtet, mit speziellen Gewinden oder Kühlbohrungen? Gerne fertigen wir nach Ihren spezifischen Anforderungen.

Plansee Standardabmessungen und Gewinde

Durchmesser
[mm (inch)]
Durchmesser-
Toleranz [mm]
Oberflächen-
Qualität
Geradheit
in mm
bezogen
auf 1 m
Länge
Empfohlene
zylindrische
Gewinde
Empfohlene
Kegel-Gewinde
31.75
(1.25“)
+/- 0.3 fein geschmiedet < 2.0 M18, M22,
⅞ - 14 UNF
1 - 8 UN 3“ TPF
48 +/- 0.3 fein geschmiedet < 1.5 M22, M24,
⅞ - 14 UNF
-
50.8
(2“)
+/- 0.0 / -0.8 fein geschmiedet < 1.0 M24, M27,
1 ¼ - 12 UNF
1 5⁄₁₆ - 8 UN 3‘‘TPF
54 +/- 0.4 fein geschmiedet < 1.0 M27, M36,
1 ¼ - 12 UNF
-
60 +/- 0.4 fein geschmiedet < 1.0 M27, M36,
1 ¼ - 12 UNF
-
63.5
(2.5“)
+/- 0.4 fein geschmiedet < 1.0 M36
1 ¼ - 12 UNF
1 ¹⁵⁄₁₆ - 8 UN 3‘‘TPF
66 +/- 0.4 fein geschmiedet < 1.0 M36
1 ¼ - 12 UNF
-
70 +/- 0.4 fein geschmiedet < 2.5 M42,
1 ½ - 12 UNF
-
76.2
(3")
+/- 1.0 fein geschmiedet < 2.5 M42,
1 ½ - 12 UNF
2 ⅜ - 6 UN 3‘‘TPF
80 +/- 1.0 fein geschmiedet < 2.5 M42,
1 ½ - 12 UNF
-
90 +/- 1.0 fein geschmiedet < 2.5 M58,
2 ¼ - 8 UN
-
101.2
(4")
+/- 1.0 fein geschmiedet < 2.5 M58,
2 ¼ - 8 UN
3 - 6 UN 3‘‘TPF