Online ShopMy Plansee
The Plansee Group
Homepage
Online ShopMy PlanseePlansee Group
Röntgenstrahlerzeugung

Komponenten zur Erzeugung von Röntgenstrahlen

Die Röntgentechnik findet in immer mehr Industrien Anwendung: Neben der Medizintechnik auch in der Sicherheitstechnik, Qualitätssicherung (Inspektion), Lebensmittelindustrie und in der Messtechnik. Die Anforderungen an die Röntgenquellen dieser Systeme sind vielseitig und verlangen unterschiedlichste technische Lösungen.

Aus unseren hochschmelzenden Werkstoffen produzieren wir maßgeschneiderte Röntgenanoden und Komponenten für all diese Röntgenröhren, die den höchsten Anforderungen an Qualität und Präzision entsprechen.

Ihre Vorteile auf einen Blick:

  • REACH- und RoHS-konforme Werktoffe

  • Design-Optimierungen durch FEA

  • Maß­geschneiderte Fertigungs­verfahren

  • 100%ige Produktprüfung und Nachverfolgung

  • Einbaufertige Hochvakuum-Komponenten

  • Management des gesamten Produkt-Lebenszyklus

Sehen Sie hier den Prozess der Strahlenerzeugung und -kollimation anhand eines CT-Geräts und erhalten Sie Einblicke in unser Produktportfolio:

Anoden für Röntgenröhren

Drehanoden

Speziell für Röntgenröhren liefern wir Vollmetalldrehanoden und Drehanoden mit Graphitkörper. Diese Drehanoden werden aus Molybdän­legierungen wie TZM, Molybdän-Hafniumkarbid (MHC) oder Molybdän-Niob (MoNb) mit Brenn­bahnen aus verschiedenen Wolfram-Rhenium-Legierungen hergestellt. Kombiniert werden können diese Drehanoden mit Beschichtungen und Lötlösungen aus unserem weitreichenden Technologieportfolio.

Kupferhintergossene Stehanoden

Unsere mit Kupfer hintergossenen Stehanoden fertigen wir aus Wolfram, kaliumdotiertem Wolfram (WVM) oder Wolfram-Rhenium (WRe). Die perfekte Verbindung zwischen Wolfram und Kupfer sorgt für eine hervorragende Wärmeabfuhr und garantiert eine hohe Lebensdauer unserer Komponenten.

Darüber hinaus fertigen wir Linearanoden zur Erzeugung von Röntgenstrahlen aus TZM- oder Kupferkörper mit gelöteter W- oder WRe-Brennbahn.

Unsere Technologien und Verfahren zur Herstellung von Anoden

  • Metall- und Grafitanoden (Zr, Ti und HT gelötet)
  • Integrierter Anodenschaft (Verbindung bzw. Herstellung durch Schmieden, Löten oder Reibschweißen)
  • Kupferhintergossene Stehanoden 
  • Linearanoden mit gelöteter Brennbahn
  • TiO2 oder TiO2-Al2O3 Schichten für erhöhte Wärmeemissionen
  • iC Beschichtung
  • PM und VPS Brennbahnen (Wolfram und Wolfram-Rhenium Legierungen) 

Kathoden und Komponenten für Röntgenröhren

Sekundär Elektronen Fänger

Röntgenstrahlung entsteht durch Abbremsen von freien Elektronen an der Anode. Die freien Elektronen werden über Filamente oder Flachemitter erzeugt. Hierfür verfügt Plansee über speziell dotierte W-Non-Sag und WVM-Materialien und Halbzeuge. Um Streuelektronen abzufangen, werden Sekundärelektrodenfänger eingesetzt, die wir aus geschmiedeten TZM-Körpern fertigen. Für die Kathodenhalter/-arme und Fokussierköpfe verwenden wir Materialien wie Mo und Ni. In einem Lötschritt können die Kathodenbauteile mit den Keramik-Isolatoren (für die elektrischen Anschlüsse) zu einer Baugruppe verlötet werden.

Unsere Technologien und Verfahren zur Herstellung unserer Kathoden

  • Präzisions-Laser- und EDM-Schneiden
  • Kupferhintergießen
  • Löten
  • Elektropolieren
  • Hochpräzisionsbearbeitung (Fräsen, Drehen, Schleifen)

Antriebskomponenten für Röntgenröhren

Antriebskomponenten für Röntgenröhren

Für hochauflösende Geräte, vom allgemeinen Röntgen bis zu Computertomographen, fertigen wir äußerst robuste Antriebskomponenten wie z. B. Rotoren, Spiralrillenlagerbauteile, Schäfte, Muttern, Unterlegscheiben sowie auch Hitzeschilde.

Unsere Antriebskomponenten fertigen wir aus Molybdän, Wolfram sowie aus Legierungen und Verbundwerkstoffen mit Kupfer oder Edelmetallen.

Hierfür verwenden wir verschiedene Verbindungstechniken.

Technologien und Prozesse zur Herstellung unserer Antriebskomponenten

  • Kupferhintergießen für z.B. Rotoren mit Stahl- oder Reineisenkernen
  • Löten, Reib- und E-Beam-Schweißen für Rotoren mit TZM-Stielen, Nickel-Stahl-Flanschen und Kupferzylindern
  • Ultrahochpräzise Bearbeitung von Spiralrillenlager-Bauteilen (auch Flüssigmetalllager genannt)
  • Verschiedene Beschichtungen wie PVD, VPS, CVD und APS

Abschirmungen und Filter für Röntgenröhren

Abschirmungen für Röntgenröhren

Während der Erzeugung von Röntgenstrahlen reduzieren unsere Materialien die umweltbelastende Strahlung auf ein Minimum. Abschirmungen und Komponenten aus Refraktärmetallen wie Wolfram, Molybdän und Wolfram-Schwermetalllegierungen (DENSIMET®) erlauben der Strahlung nur dort hinzugelangen, wo sie wirklich benötigt wird.

Unsere Werkstoffe erfüllen die ROHS-Kriterien (Restriction of Hazardous Substances) und bieten zahlreichen Medizintechnikherstellern eine Alternative zu bleihaltigen Bauteilen.

Unsere Technologien und Verfahren zur Herstellung von Abschirmungen

  • Präzisions-Laser- und EDM-Schneiden
  • Stanzen
  • Walzen, Biegen, Rollen und Tiefziehen
  • Elektronenstrahlschweißen
  • Hochpräzisionsbearbeitung
  • Selektives Laserschmelzen (SLM) als additive Fertigungstechnologie für Mo und W

Reinste Materialien – höchste Qualität

Kompromisslose Qualität und Zuverlässigkeit unserer Produkte sind uns ein Anliegen. Darum verwenden wir für unsere Produkte nur reinste Materialien und Legierungen. Von der Rohstoffversorgung bis zum fertigen Endprodukt kontrollieren wir alle Schritte im Produktionsprozess genau. Alle Kompetenzen dafür können wir unter einem Dach vereinen. Das ermöglicht eine transparente Produktion und 100-prozentige Nachverfolgbarkeit der Produkte für unsere Kunden.

Selbstverständlich kontrollieren und verpacken wir alle Komponenten vor der Lieferung sorgfältig. Besonders empfindliche Erzeugnisse verpacken wir individuell nach spezifischen Kundenanforderungen. Auch Hochvakuumbauteile liefern wir in einbaufertigem Zustand.